Neue Matratze – Aber welche ist die Richtige?

Eine neue Matratze muss her, aber wie können Sie wissen welche für Sie die Richtige ist? Ganz leicht lässt sich diese Frage nicht beantworten. Sicher ist nur, dass ein kurzes Probeliegen im Geschäft keine Garantie für ein gutes Schlaferlebnis ist, sondern bestenfalls ein erste Gefühl für die Matratze bringt.

Die nachfolgenden Fragen können Ihnen dabei helfen, die für Sie richtige Matratze zu finden.

Neue matratze

In welcher Schlafposition schlafe ich eigentlich?

Denken Sie an die Position, in der Sie am liebsten einschlafen. Diese ist Ihre bevorzugte Schlafposition. Gehören Sie zu den Seitenschläfern, brauchen Sie eine Matratze die weich genug ist, damit sie sich im Schulter und Beckenbereich ihrem Körper anpassen kann und damit die Wirbelsäule gerade liegt.

Schlafen Sie aber lieber auf dem Bauch oder Rücken ein, benötigen Sie eine festere Matratze, die ein „Durchhängen“ in der Körpermitte verhindert.

Schalfen Sie alleine oder zu zweit?

Schlafen Sie nicht alleine so muss die Auswahl beiden Schläfern gerecht werden. Sollten die Einschlafpositionen oder die Körperstatur zu sehr voneinander abweichen, so sind eher zwei getrennte, auf den individuellen Schläfer angepasste, Matratzen angeraten. Der so entstehende „Graben“ zwischen den Matratzen kann später mittels einer druchgehenden Auflage beseitigt werden. Manche Hersteller bieten aber auch die Möglichkeit eine Doppelmatratze mit zwei individuellen Kernen zu füllen. Den großen Vergleich der besten Matratzen habe ich verlinkt: Link.

Sollten Sie sich für zwei Matratzen entscheiden, so sollten diese in jedem Fall gleich hoch sein, da sie ansonsten eine Stufe im Bett haben. Auch sollte der Rost unter den Matratzen auf die besonderen Schlafgewohnheiten eines jeden Schläfers angepasst werden.

Wie hart sollte die Matratze sein?

Grundsätzlich ist zu klären, ob sie lieber hart oder weich liegen. Eine Faustregel sagt, dass bei einem Körpergewicht bis zu 60 kg eine eher weiche Matratze (Härtegrad 1), für Personen bis zu 80 kg eine mittelharte Matratze (Härtegrad 2) und für Personen mit einem Körpergewicht von über 80 kg eine eher harte Matratze (Härtegrad 3) angeraten ist. Jedoch sollten Sie Ihre persönliche Vorliebe ob hart oder weiche dabei nicht aus den Augen verlieren.

Der Matratzenbezug

Zu einer guten Matratze gehört auch ein guter Bezug. Die Bezüge sind von Material, Webart, Oberfläche etc. so Unterschiedlich, dass man damit einen eigenen Artikel füllen kann. Man sollte jedoch auf die Abnehmbarkeit achten, um eine hygienische Schlafumgabung zu gewährleisten. Da dieser Bezug auch das Materail ist, dass Sie an Ihrer Haut spüren werden, sollten es für Sie angenehm sein.

Stimmt die Qualität der Matratze?

Ob eine Matratze schnell durchliegt und auch nach vielen Jahren Ihre Formstabilität behält lässt sich aus dem Stand nicht hunderprozentig beantworten. Bei namhaften Herstellern sind Sie hier eher auf der sicheren Seite. Entscheiden Sie sich aber zum Kauf einer unbekannten Marke sollten sie im Vorfeld entsprechende Produktrezensionen lesen oder sich im Handel beraten lassen.

Eines steht aber fest. Die richtige Matratze bringt Ihnen den besten Schlaf und das ist mit Gold nicht aufzuwiegen.