So finden Sie den besten Isofix-Kindersitz

Was ist Isofix?

Bevor wir uns mit der Frage beschäftigen, welcher Isofix Kindersitz am besten zu ihrem Nachwuchs passt, sollten wir uns eine grundlegende Frage stellen: was ist Isofix überhaupt?

Isofix, auch ISOFIX ist eine völlig neue Methode, den Kindersitz mit dem Auto zu verbinden (wie dieser Artikel beschreibt), bzw. ihn sicher zu befestigen. Diese Befestigungs-Methoden gilt als besonders einfach und bringt eine hohe Sicherheit für das Kind mit. Hier unterscheidet man jedoch zwischen zwei Varianten: zum einen gibt es die fahrzeugspezifische Zulassung, die auf das jeweilige Fahrzeugmodell angepasst sein muss bzw extra für diese Modell-Reihe hergestellt werden sollte. Zum anderen gibt es die universale Zulassung, die in die meisten Fahrzeug-Typen passt. Dies ist vor dem Kauf zu prüfen, um später auch den passenden Kindersitz dafür finden zu können.

Wie wird eine Isofix Halterung und der Kindersitz fest gemacht?

Eine Halterung besteht in den meisten Fällen aus 6mm starken und 280mm langen bzw. breiten Haltebügel, die im Spalt zwischen Lehnen- und Sitzfläche befestigt werden. Zusätzlich muss bei universalen Modellen eine zweite Halterung angebracht werden, um eine Rotation des Kindersitzes zu verhindern. Hierfür gibt es 3 verschiedene Methoden bzw. Systeme, die allesamt einfach einzubauen sind.

Der Kindersitz wird später an oben genannten Haltebügel befestigt, was schnell und einfach zu erledigen ist. Jedes Modell und jede Halterung verfügt hierbei eine detaillierte Gebrauchsanweisung, bei der selbst ein Laie nichts falsch machen kann.

Bei der Isofix-Methode (egal ob Universal oder Fahrzeugspezifisch) gibt es den entscheidenden Vorteil, dass der Kindersitz nicht falsch angebracht werden kann. Denn genau das ist die größte Gefahr und birgt das größte Risiko in Sachen Verletzungen trotz Kindersitz, für die Kinder: falsch installierte Sitze, die sich bei einem Unfall lösen und mitsamt Insasse, möglicherweise, durch die Scheibe fliegen. Das kann mit einer Isofix-Halterung nicht passieren.

Die besten Kindersitze mit Isofix-Halterung

Hier sollte man sich als Eltern vorerst natürlich einmal klar werden, welche Preisklasse und für welches Gewicht ein Sitz gesucht wird. Das Spektrum ist hier sehr weitläufig. Vom preiswerten Maxicosi bishin zur teuren Sitzschale für größere Kids. Allen voran ist der Testsieger von Kiddy – nämlich der Phoenixfix Pro 2 mit einer Testnote von 1.4. Dieser Kindersitz ist geeignet für Kinder von 9-18kg und überzeugt durch seine anatomische Passform, sein optisch ansprechendes Design und dem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Für die kleineren Kinder/Babys schnitt der Recaro Privia Maxicosi hervvoragend ab. Auch hier sind es ähnliche Vorteile, wie bereits beim zuvor erwähnten Kindersitz. Desweiteren kann dieser Maxi Cosi auch normal, sprich mit den Anschnallgurten, befestigt werden. Ebenfalls positiv sind die weiche Polsterung, der leicht zu verschnallende Hosenträger-Gurt und das leichte Gewicht aufgefallen.

Mit einem Testergebnis von 1.8 liegt der Maxi-Cosi RodiFix ebenfalls im oberen Bereich der getesteten Modelle. Der Name mag hier vielleicht etwas irreführend sein, denn dieser „Maxi-Cosi“ ist für Kinder von 15-36kg geeignet. Leichtes Gewicht, ein guter und angenehmer Sitz fürs Kind und die Sicherheit brachten diesen Kindersitz auf den 10Platz. Jedoch sollte erwähnt werden, dass unter den ersten Plätzen meist richtige Maxi-Cosis für Kleinkinder und Babys liegen. Was bei diesem Modell auch sehr herausgestochen hat, war die Schadstoffprüfung, die als 100% unbedinglich ausfiel und somit neben Sicherheit und Komfort, auch noch was für die Gesundheit tut.